Etikette

Etikette – das klingt zunächst einmal danach, wie man sich fachgerecht am Königshof zu verhalten hat.

Bei näherer Betrachtung wird jedoch klar, dass es vielmehr darauf ankommt, sich in bestimmten Situationen so zu verhalten, dass unser Gegenüber dies als wertschätzend und angenehm empfindet.

Stellen Sie sich einmal vor,

Sie haben einen Termin mit einem potenziellen Kunden.
Ihr Team sitzt mehrere Stunden mit der Delegation des Kundenunternehmens im Besprechungsraum. Dabei haben sämtliche Beteiligten ausreichend Zeit und Gelegenheit, sich ihr ganz persönliches Bild voneinander zu machen und Antworten auf unterbewusste Fragen zu formulieren.

  • Wie war der erste Eindruck?
  • Wie bin ich begrüßt worden?
  • Fühle ich mich wertschätzend behandelt?
  • Ist mein Gegenüber authentisch?
  • Entsprechen meine (möglichen) Geschäftspartner meinen Erwartungen?
  • Fühle ich mich in ihrer Gegenwart wohl?
  • Kommunizieren wir wertschätzend und respektvoll miteinander?
  • Wünsche ich mir eine Fortführung dieser Beziehung?

Wir schärfen Ihre Sinne

Es geht uns nicht darum, dass Sie nach diesem Training „unfallfrei“ mit der Queen einen Hummer verspeisen können. Schließlich leben wir im 21. Jahrhundert und das Dinner am Königshof ist, bei allem Respekt, wohl eher die Ausnahme.

Vielmehr geht es darum, aufmerksam zu sein. Für die Bedürfnisse und Signale unserer Mitmenschen.
Ebenso wie die Bedürfnisse häufig einen unterbewussten Ursprung haben, werden auch bestimmte Signale unterbewusst gesendet bzw. verarbeitet.

Anhand konkreter Situationen spielen wir alltägliche Abläufe durch.

  • Was genau passiert während des ersten Eindrucks?
  • Wer begrüßt wen zuerst?
  • Was ist mit dem Blick- und Körperkontakt?
  • Was sage ich wann, wie zu wem?
  • Wie rede (und schreibe) ich bestimmte Menschen an?
  • Wie präsentiere ich mich und mein Unternehmen?
  • Wie mache ich Menschen miteinander bekannt?
  • Wie komme ich aus dem Small Talk in das fachliche Gespräch?
  • Wie nutze ich aktives Zuhören als persönliche Arbeitstechnik?
  • Wie kommuniziere ich in kritischen Situationen?
  • Ist Geschäftskleidung wirklich so oberflächlich?
  • Welche Fettnäpfchen lauern beim Geschäftsessen?
  • Ist Knigge wirklich das Maß aller Dinge?

Es liegt in unserer Natur,

dass wir das Thema Etikette ebenso kompetent wie unterhaltsam angehen.
Es kommt uns nicht darauf an, dass ein (nicht existentes) Regelwerk auswendig gelernt und blind angewendet wird.
Vielmehr geht es darum, sich authentisch zu verhalten. Mit offenem Herzen und natürlichem Fingerspitzengefühl mit seinen Mitmenschen umzugehen.

Frei nach dem Motto: Behandle andere so, wie du selber behandelt werden möchtest.

Wir nehmen Ihre Alltagssituationen zum Anlass, zeigen bewährte Möglichkeiten auf und sorgen in kritischen Situationen für einen Plan B.

Vom kurzen, knackigen Vortrag über die mehrstündige Abendveranstaltung bis zum umfassenden Tagesseminar bereiten wir die für Sie wichtigen Inhalte so auf, dass alles passt. Für Sie, für Ihr Team und anschließend für Ihre Kunden und Geschäftspartner.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben es bis zum Ende der Seite geschafft und damit Ihr Durchhaltevermögen bewiesen. Oder ist es gar echtes Interesse? Möchten Sie mehr davon?